Frühling & Bärlauch: Den Frühling grüssen mit einem Bärlauch-Pesto

Ich liebe den Frühling! Und nichts sagt Frühling so sehr wie der erste Bärlauch! Wir nehmen uns immer Zeit an einem Sonntagnachmittag, um durch den Wald zu streifen und Bärlauch zu sammeln. Daraus machen wir als allererstes Pesto – und wenn wir schon dabei sind, machen wir immer viel Pesto. Es bleibt 3-4 Wochen frisch und wenn bis dahin noch nicht alles gegessen ist, kann das Pesto jederzeit in Gläsern eingefroren und bei Bedarf aufgetaut werden.

Zutaten (für 3-4 Gläser)
500 g Bärlauch, frisch gepflückt und gründlich gewaschen
200g Pinienkerne
5-6 Esslöffel Parmesankäse (gerieben)
13-16 Esslöffel Olivenöl
Salz

Zubereitung:
Die Pinienkerne in die Küchenmaschine geben und pulsieren, bis ein feines Mehl entsteht. Wenn keine Küchenmaschine zur Verfügung steht, mahlen Sie die Pinienkerne mit einem Nudelholz.
Den Bärlauch fein hacken – oder mit dem Olivenöl in eine Küchenmaschine geben und pulsieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bärlauch, Öl, Parmesan und gemahlene Pinienkerne mischen, mit Salz würzen – und genießen!

Tipp: Mit Nudeln oder anderen Gerichten seriveren oder in Gläser abgefüllt verschenken.

Tipp 2: Wenn der Bärlauch zu scharf ist, können Sie etwas frischen Spinat zum Pesto geben.

Achtung:
Während des Sammelns von Bärlauch bleiben Sie im Zentrum der Bärlauchfelder und achten Sie darauf, nur Bärlauch zu sammeln und keine Maiglöckchen zu pflücken, da dies giftig ist. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s