Petersilien-Pesto: Eine fast ganzjährig saisonale Pestovariation

Das klassische Pesto wird mit Basilikum gemacht – leider ist Basilikum aber nicht so lange Saison. Trotzdem: nicht verzagen, Pesto-möglichkeiten gibt es das ganze Jahr durch! Eine meiner Lieblingskräuter für Pesto, das fast das ganze Jahr, nur Januar und Februar nicht explizit saison ist, ist die Petersilie! Die kann bei uns in der Schweiz normalerweise auch im Januar noch lokal gekauft werden und wächst, sobald im Frühling die Temperaturen wieder etwas wärmer werden. Ich serviere das Pesto gerne mit selbstgemachter Pasta – aber es lässt sich auch gut mit Fleisch, beispielsweise mit Lamm kombinieren.

Zutaten:
2 Bund Petersilien (kraus oder glatt)
1-2 Knoblauchzehen
40g Pinienkerne
3-4 EL Parmesan
4-6 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung:
Pinienkerne in den Foodprocessor geben, bis ein feines Mehl entsteht. Falls kein Foodprocessor vorhanden ist, die Pinienkernem mit einem Wallholz mahlen.
Petersilien fein hacken – oder Petersilien mit Olivenöl in einen Foodprocessor geben und fein hacken, beziehungsweise mixen, bis die gewünschte Konsistenz entsteht. Knoblauchzehen hinzupressen. Petersilie, Öl, Knoblauchzehen, Parmesan und gemahlene Pinienkerne mischen, mit Salz abschmecken – und geniessen!

Tipp: Alle Pesto Variationen sind – in schöne Gläser abgefüllt – immer ein schönes Geschenk!

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s