Selbstgemachte Gnocchi: Die Grundlagen

img_20190113_181740-11222637536550561840.jpg

Hausgemachte Gnocchi! Der Weg, um jedes Herz zu gewinnen, zumindest wenn man mich fragt.
Diese kleinen Kartoffel-Kissen sind eigentlich ganz einfach zu machen, man braucht nur ein wenig Zeit – sie sind es auf jeden Fall wert. Dieses einfache Gnocchi-Rezept stammt aus meinem Lieblings-Grundlagen-Kochbuch TipTopf. Das Rezept ist für 4 Personen, aber man kann leicht mehr machen, wenn man schon dabei ist. Reste können gut eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden oder (ungekocht) eingefroren werden.
Einfrier-Tipp: Zuerst die Gnocchi formen, mit etwas Mehl mischen und dann 10-15 Minuten lang in den Tiefkühler stellen. Sobald sie ein wenig angefroren sind, können Sie sie herausnehmen, in Portionen verpacken und wieder in den Tiefkühler stellen.

Zutaten (4 Personen):
750 g Kartoffeln (mehlig kochend)
1 Ei
Prise Salz
Prise Muskatnuss
120-150 g Mehl

Zubereitung:
Die Kartoffeln in einem Schnellkochtopf 6-10 Minuten (je nach Grösse) weich kochen. Die Kartoffeln schälen (am einfachsten, wenn sie noch heiß sind) und durch eine Passe-vite geben oder pürieren, bis sie völlig glatt sind. Die restlichen Zutaten unterrühren und den Teig mit den Händen kurz kneten. Gegebenenfalls mehr Mehl zugeben, bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt.

Die Mischung auf etwas Mehl zu einer daumendicken Rolle formen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Wenn man möchte, können die Gnocchi zwischen den Handflächen zu Kugeln geformt und mit einer Gabel eingedrückt werden, um eine gerillte Oberfläche zu erhalten, aber ich mag den rustikalen Stil der frisch geschnittenen Gnocchi, also habe ich es dabei belassen.

2 Liter Salzwasser zum Kochen bringen, Gnocchi in Portionen hinzufügen und 5 Minuten ziehen lassen (bis sie auf der Oberfläche schwimmen). Die Gnocchi mit einem Schaumlöffel entfernen, gut abtropfen lassen und in eine Gratinform geben. Etwas Olivenöl hinzufügen und mit den Gnocchi mischen, damit sie nicht zusammenkleben. Die Gratinform im Ofen bei etwa 70 Grad stehen lassen, damit die Gnocchi warm bleiben bis alle Portionen gar sind.

Jetzt nur noch ein wenig Salbeibutter und Parmesankäse hinzufügen oder mit einer guten Sauce kombinieren, beispielsweise mit einer Trüffel-Rahm-Sauce, und schon hat man ein schönes Gnocchi-Gericht – genießen!

00000img_00000_burst20190113185623123_cover-18319344818109051621.jpg
Gnocchi mit Trüffel-Rahm-Sauce

 

 

3 Comments Add yours

  1. Bernice says:

    I love Gnocchi!!! 💕

    Like

      1. Bernice says:

        Brings back memories from my childhood. We would have it either with red sauce or brown melted butter.

        Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s